Lebensschiff.de nutzt Cookies für die Warenkorbfunktion, zur Authentifikation, für die Navigation und die Bezahlfunktion. Mit der Nutzung der Website stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Weitere Informationen finden Sie unter "Datenschutz".

willkommen

Heilsames

Ganz egal, wie Sie es drehen und wenden: Geld regiert die Welt. Und ein großer Teil unserer täglichen Aufmerksamkeit ist nur darauf gerichtet, Geld zu verdienen, damit wir es an anderer Stelle wieder ausgeben können.

Gott zum Gruße! „Der Herr ist gerecht in allen seinen Wegen und gnädig in allen seinen Werken. Der Herr ist nahe allen, die ihn anrufen, allen, die ihn ernstlich anrufen.” Psalm 145, 17–18 Beginnen Sie diese Woche einmal anders. Neu. Mutig. Vielleicht sogar provokant und in dem Bewusstsein:

Ich persönlich finde, es ist okay zu scheitern, wenn man etwas Neues probiert. Oder wenn man etwas ausprobiert. Mein Freund Jürgen sieht das anders. Er kann sich nicht verzeihen, wenn er einen Fehler macht.

„Brüder, ich bilde mir nicht ein, dass ich es schon ergriffen hätte. Eines aber tue ich: Ich vergesse, was hinter mir liegt, und strecke mich nach dem aus, was vor mir ist.“ Philipper 3, 13

„Wenn nun ich, der Herr und Meister, euch die Füße gewaschen habe, müsst auch ihr einander die Füße waschen. Denn ich habe euch ein Beispiel gegeben, damit auch ihr tut, wie ich euch getan habe.“ Johannes 13, 14–15

„So verfuhr Hiskija in ganz Juda. Er tat, was gut, recht und getreu war vor dem Herrn, seinem Gott. Bei jedem Unternehmen, das er im Dienst des Hauses Gottes oder für das Gesetz und die Gebote begann, um seinen Gott zu suchen, handelte er mit Hingabe seines ganzen Herzens und hatte Erfolg.” 2. Chronik 31, 20–21

„Er führte sie aber hinaus bis in die Nähe von Bethanien, erhob seine Hände und segnete sie. Und es geschah, während er sie segnete, schied er von ihnen und wurde in den Himmel emporgehoben. Sie warfen sich anbetend vor ihm nieder und kehrten in großer Freude nach Jerusalem zurück.“ Lukas 24, 50–53

 

Gott bieten Ihnen eine offene Tür an. Ein Gespräch mit einem Freund, einem Bekannten, oder ein Familienmitglied stellt spirituelle Fragen, und plötzlich befinden Sie sich in einer Situation, in der Sie erklären müssen, was es wirklich heißt, eine Beziehung zu Gott zu haben.